ECE-Prüfzeichen – so lesen Sie die Kennung

Auf Ihrer Reifenflanke finden Sie einige Zahlen- und Zeichenkombinationen. Eine davon ist das ECE-Prüfzeichen. Was das bedeutet und wie Sie die Kennung auf Ihrem Reifen finden erfahren Sie hier. Unsere Reifen sind alle mit dem ECE-Prüfzeichen versehen – bestellen Sie direkt Ihre perfekte Bereifung.

Hat mein Reifen das ECE-Prüfzeichen?

Ob Ihr Reifen die nötige Kennung hat, können Sie ganz einfach mit einem Blick auf die Reifenflanke herausfinden. Hier befindet sich irgendwo ein kleiner Kreis, der ein „E“ und eine Zahl enthält. Das „E“ kann groß oder klein geschrieben sein. Beide Schreibweisen sind rechtlich zulässig. Die Zahl steht für das Land, in dem die Prüfung durchgeführt und die Genehmigung ausgesprochen wurde. Oft ist das auch das Herstellungsland – das muss aber nicht zwingend so sein. Die „4“ wie hier in unserem Beispiel steht für die Niederlande.
Manchmal kann die Umrandung auch eckig sein statt rund, die Kennung ist aber trotzdem rechtlich bindend. Neben der Kennung finden Sie häufig noch eine mehrstellige Zahlenkombination. Das ist die Genehmigungsnummer.
Das Symbol als solches ist aber auch schon ohne die Nummer rechtskräftig.

ECE-Kennzeichen auf der Reifenflanke

Was bedeutet das ECE-Prüfzeichen überhaupt?

Das Kürzel ECE heißt ausgeschrieben „Economic Commission for Europe“ auf deutsch also Wirtschaftskommission für Europa. Diese Institution sorgt für Ihre Sicherheit – mit einheitlichen Prüfverfahren bescheinigt Sie, dass die Reifen (und auch andere Bauteile Ihres Fahrzeuges) auf dem europäischen Markt verkauft werden können. Hier geht es sowohl um technische, als auch um sicherheitsrelevante Anforderungen. Die Reifen werden auf ihr Fahrverhalten getestet und die ECE-Homologation bescheinigt auch, dass Angaben wie DOT-Nummer, Größe sowie Last- und Geschwindigkeitsindex korrekt sind.
Die ECE-Kennung auf der Reifenflanke ist in Europa schon seit dem 01.10.1958 Pflicht – ab hier ist auch die Kennzeichnung und das Prüfverfahren genormt.

Welche Vorteile habe ich durch die ECE-Kennzeichnung?

  1. Das Zeichen ist international. Das bedeutet, dass Ihre Reifen auch außerhalb von Deutschland rechtlich zulässig sind. Beachten Sie hier aber immer, dass in anderen Ländern andere Regelungen für Sommer- und Winterbereifung gelten können.
  2. Die ECE-Kennung bescheinigt, dass die Reifen einen standardisierten Test bestanden haben und korrekt ausgezeichnet sind. Das ist immer auch ein Sicherheitskriterium für Sie. Orientieren Sie sich zusätzlich am EU-Reifenlabel und sprechen Sie mit uns – wir beraten Sie gerne.
  3. In Deutschland gibt es für Bauteile eine Genehmigungspflicht. Dazu gehören auch die Reifen. Wenn diese eine ECE-Kennung haben und in Ihrer passenden Größe sind, benötigen Sie kein Teilegutachten oder eine Allgemeine Betriebserlaubnis.

Quellen

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) (2012): § 21a Anerkennung von Genehmigungen und Prüfzeichen auf Grund internationaler Vereinbarungen und von Rechtsakten der Europäischen Gemeinschaften. URL: https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__21a.html – zuletzt geprüft 14.02.2020.